Bibel-Stunde mit Wersich

Gottesdienst
Vergrößern mit Rechtsklick

■ Dietrich Wersich inszeniert die Privatisierung öffentlicher Flächen (für die evangelikale Agaplesion AG) als Gottesdienst. Der Schill/Beust-Senat war nicht einfach eine neoliberale Regierung. Die Verbindung neoliberaler und pastoraler Machttechniken zu einem christianisierten Sozialregime zeichnete von Beginn an die Privatisierungspolitik des Hamburger Rechtssenats aus. Diese Politik war nicht auf die wirtschaftliche Stärkung klerikaler Holdings beschränkt, sondern zielte auch auf die entsprechende Racketisierung der juristischen und behördlichen Apparate, also deren Durchsetzung mit Akteuren der Gegenaufklärung. In den Hamburger Behörden – und in der Polizeiführung – sitzen bis heute die Leute, die damals über das Schill/Beust-Bündnis dort rein kamen.

.

Dietrich Wersich:
Aufstieg und Fall eines pro-klerikalen Rechtspopulisten

(1995 bis 2015)
Eine Kurzdarstellung in 40 Abbildungen

Eine Extended Version zu diesem Thema gibt es auf dem IGDRA-Blog http://keindiakonieklinikumblogger.org/ Hier klicken
Insbesondere auf den Seiten:
Dietrich Wersich (Sozialsenator) und
Zwischenberichte 2015 (zu Wersichs Ende)

.

.